Was bedeutet Mitglied sein?

Wissenschaftlicher Arbeitskreis Atemwegsmanagement
Im Wissenschaftlichen Arbeitskreis Atemwegsmanagement treffen sich sowohl interessierte Kollegen als auch Experten zu einem überrregionalen, gemeinsamen Austausch von Erfahrungen, wissenschaftlichen Daten und knüpfen dabei persönliche Kontakte. 

Der AK trifft sich dazu jährlich zweimal:

  • Eine Zusammenkunft findet am Anschluß an die Wissenschaftliche Sitzung des Arbeitskreises auf dem DAC (Deutscher Anästhesiekongress) statt. Hier erfolgen eine Abstimmung bezüglich aktueller Probleme und Aufgaben, kurze Berichte aus Gremien, in denen der Arbeitskreis Atemwegsmanagement vertreten ist, sowie (alle zwei Jahre) die Wahlen der Sprecher des AK. Die Versammlungen auf dem DAC sind öffentlich und stehen allen Kongressbesuchern offen.
  • Darüber hinaus veranstaltet der Arbeitskreis einmal im Jahr eine wissenschaftliche Arbeitstagung, welche für alle interessierten Kolleginnen jeder Profession und Disziplin offen sind. Innerhalb dieser Arbeitstagungen wird es eine Mitgliederversammlung geben, welche nur den Mitgliedern des AK zugänglich sind. 

Die Mitglieder des Arbeitskreises bilden mittlerweile ein großes Netzwerk. 

Antrag auf Mitgliedschaft im AK Atemwegsmanagement

DGAI

Die Mitglieder der DGAI unterstützen die wissenschaftliche und klinische Weiterentwicklung des Fachgebietes und tragen damit zur Sicherung und zum Ausbau der anästhesiologischen, intensivmedizinischen, notfallmedizinischen und schmerztherapeutischen Versorgung der Bevölkerung bei.

Durch die Mitgliedschaft erhalten Sie Zugang zu den wissenschaftlichen Arbeitskreisen der DGAI und den von der DGAI durchgeführten speziellen Fort- und Weiterbildungsangeboten. Sie haben Zugang zum zertifizierten Fortbildungsprogramm der Zeitschrift "Anästhesiologie & Intensivmedizin" sowie zum geschlossenen Mitgliederbereich der DGAI im Internet.

Mitglieder der DGAI erhalten die Zeitschrift "Anästhesiologie & Intensivmedizin" und ermäßigten Eintritt zu den Kongressen der DGAI sowie zum ermäßigten Preis die Zeitschriften "Der Anaesthesist" und "Anästhesiologie - Intensivmedizin - Notfallmedizin - Schmerztherapie (AINS)".